HomeProjekte

DER HINTERGRUND

Mit der Saison 2004 begann für die Baseballer und Softballerinnen der Leipzig Wallbreakers ein weiteres großes Kapitel ihrer nunmehr 18jährigen Geschichte - ihre erste eigene Spielstätte.

Von der Stadt Leipzig wurde uns das Sportplatzgelände in der Dortmunder Straße in Leipzig-Mockau angeboten. Seit vielen Jahren brach liegend, war es zunächst keine leichte Aufgabe, die Flächen überhaupt bespielbar zu bekommen. Dennoch wurde zum Saisonbeginn 2004 der Spielbetrieb aufgenommen. Seitdem arbeiten wir am Ballpark-Projekt - und hoffen - spätestens zum 20jährigen Jubiläum im Jahr 2012

Wie weit das Projekt inzwischen fortgeschritten ist, wird hier regelmäßig dokumentiert.

DER PLAN

https://leipzig-wallbreakers.de/wp-content/uploads/2019/03/Ballpark.jpg

Planungsmodel Ballpark Dortmunder Straße

DIE REALITÄT

Möchten Sie die Wallbreakers bei ihrem Vorhaben, Baseball und Softball in Leipzig ein neues Zuhause zu geben, unterstützen? Möchten Sie dem Ballpark gar Ihren Namen verleihen? (Fast) alles ist möglich! Jede Hilfe, sei es finanziell, materiell oder ideell, ist sehr willkommen.

Sie interessieren sich für eine Zusammenarbeit mit den Leipzig Wallbreakers? Dann kontaktieren Sie unseren Präsidenten Thomas Gebert per Mail Thomas.Gebert@leipzig-wallbrekers.com oder hinterlassen Sie uns eine hier eine Nachricht. Wir würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen!

Oktober 2008: Die letzten Reste des ehemaligen Erdwalles werden abgetragen, die Fläche eingeebnet und Rasen angesät. Damit wird das Baseballfeld in seiner kompletten Ausdehnung ab der Saison 2009 bespielbar sein.

Januar/März 2008: In zwei Arbeitseinsätzen unter teilweise recht frostigen Bedingungen im Januar werden zunächst die Trink- und Abwasserleitungen um die Container herum verlegt und schließlich im März endgültig an das Ver- und Entsorgungsnetz angeschlossen.

Oktober/November 2007: Nach der Bewilligung von Baufördermitteln seitens der Stadt Leipzig wird der Wasseranschluss des Vereinsheims in Angriff genommen. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig prüfen den Übergabeschacht in das öffentliche Kanalsystem in der Rosenowstraße und befinden ihn für in Ordnung. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für die spätere Einleitung von Abwässern in die Kanalisation geschaffen. Als nächstes wird zunächst der Schacht für die Trink- und Abwasserleitungen rund um den Containerbau und bis zum Wasseranschluss, der sich nur wenige Meter vor dem Gebäude befindet, ausgehoben.

7. Oktober 2006: Wieder können einige Meter des Erdwalles, der sich quer durch das zukünftige Rightfield des Baseballfeldes zieht, abgetragen werden. Inzwischen ist mehr als die Hälfte beseitigt.

14. Juli 2006: Das zukünftige Vereinsheim der Leipzig Wallbreakers, ein Containerbau aus acht Einheiten, komplett mit sanitären Einrichtungen, wird vom Alfred-Kunze-Sportpark des FC Sachsen Leipzig in Leutzsch zum Ballpark Dortmunder Straße überführt. Die Wallbreakers hatten die Container von der Stadt Leipzig zur Verfügung gestellt bekommen, die sie wiederum vom FC Sachsen bekommen hat. Es handelt sich dabei um die ehemaligen VIP-Bewirtungsräume des Fußballstadions in Leutzsch, die nach dem Umzug der 1. Mannschaft in das Leipziger Zentralstadion überflüssig geworden waren.

20. Mai 2006: Das Baseball-Infield, inklusive Mound, wird spielfertig gemacht.

8. April 2006: Der Mound auf dem Baseballfeld ist fast fertig, des weiteren werden nach der rechten auch die linke Batters Box sowie die Catchers Box befestigt. Zudem werden die vier Masten des Softball-Backstops in den Boden eingelassen.

1. April 2006: Das Softballinfield wird angelegt, des weiteren wird mit dem Bau des Mounds auf dem Baseballfeld begonnen sowie die Batters Box auf der rechten Seite der Home Plate befestigt.

Oktober 2005: Das Baseballfeld wird in seine endgültige Lage gedreht, indem Home Plate und die drei Bases an ihrer zukünftigen Position eingelassen werden.

August 2005: Der neue, 6,20 Meter hohe Backstop wird aufgestellt. Er besteht aus vier Holzmasten und Maschendrahtgeflecht.

Juni 2005: Weitere zehn Meter des Walles können abgetragen werden, knapp die Hälfte ist inzwischen flach. Das Fundament für das Vereinsheim wird fertig gestellt.

April 2005: Beginn der Bauarbeiten am Fundament für das neue Container-Vereinsheim. Zudem wird ca. das erste Drittel des Erdwalles zwischen den Spielfeldern weggebaggert.
Sie möchten Partner des Projektes ``Ballpark Dortmunder Straße`` werden?

ÜBER UNS

logo-footer

Leverage agile frameworks to provide a robust synopsis for high level overviews. Iterative approaches to corporate strategy foster collaborative thinking to further the overall value proposition. Organically grow the holistic world view of disruptive innovation via workplace diversity and empowerment.

TWITTER

@Wallbreakers - 1 Jahr

hi ;) please visit this page: Play ball!

@Wallbreakers - 1 Jahr

RT : Der Countdown läuft. Noch vier Tage bis zum großen Finale gegen die #…

@Wallbreakers - 2 Jahren

Softballteam mit gelungenem Saisonauftakt